Über meine Arbeit

In der wissenschaftlichen Literatur gibt es keine einheitliche Definition des Begriffes „Gesundheit“. Die Definition ist eher davon abhängig, aus welcher Perspektive (z. B. medizinisch, psychologisch, soziologisch, …) man diesen Begriff betrachtet.

Eine Konsequenz daraus ist u. a., dass es demzufolge auch keine allgemein gültige  Form der Gesundheitsförderung für jeden Menschen geben kann.

Ein Erklärungsansatz, an dem sich auch meine Arbeit orientiert, ist, dass sich Gesundheit in vier große Bereiche unterteilen lässt, und zwar in einen physischen (Gesundheit, Sicherheit, …), einen sozialen (z. B. Wertschätzung und Solidarität), einen persönlichen (Freiheit, Wissen, …) und einen spirituellen Bereich (Mitgefühl, Sinnhaftigkeit, …).

Diese Bereiche stehen in einer andauernden Wechselwirkung. Die Ausgewogenheit ist dabei ein sehr wichtiger Gesichtspunkt, die aber individuell unterschiedlich sein kann!